Vereinsinsignien

Trinkhorn

Das älteste Zeugnis unserer Wehr ist das Trinkhorn mit der Gravur aus dem Jahre 1870 und einem Fassungsvermögen von dreieinhalb Litern, bis heute ein stetiger Begleiter unserer Kameraden bei Festzügen in der Region.

 

 


 

Signalhorn

In der Generalversammlung von 1898 wurde beschlossen, ein Signalhorn anzuschaffen. Der Signalist Johann Setzer kaufte und bezahlte das Signalhorn aus eigener Tasche und überließ es der Wehr nach Beendigung seiner aktiven Dienstzeit.

 


 

Protokollbuch

Das älteste erhaltene Protokollbuch beginnt am
7. Februar 1900 mit einem Nachtrag aus einem noch älteren Protokollbuch, das leider nicht mehr erhalten ist. Im Jahr 1995 veranlasste der damalige Vorstand Josef Böhm, das stark verschlissene Protokollbuch von 1900 neu binden zu lassen. Außerdem übertrug er die zu größten Teil in deutscher Schrift (Sütterlinschrift) verfassten Protokolle in die heutige Druckschrift.

 

 

 


 

Standarte 1875 bis 1927

Die erste Fahne unserer Wehr wurde 1873 von Georg Gebert gestiftet. Die Fahnenweihe war im Mai 1875. Die Standarte galt lange als verschollen, bis man sie 1972 bei Abbrucharbeiten des alten Gasthauses Pirzer wieder entdeckte. Sie befand sich in einem erbärmlichen Zustand, weshalb man sie 1998 umfassend restaurieren ließ.

 


 

Vereinsfahne von 1927 bis 1984

Die Fahne wurde am 31. Juli 1927 im Rahmen des nachträglich gefeierten 50-jährigen Gründungsjubiläums geweiht.

 


 

Unsere Fahne von 1984 bis heute

Die Fahnenweihe fand neben der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses und der Weihe des Feuerwehrautos TSF am 3. Juni 1984 statt.

 


 

Die Vereinstaferln